Foren-Übersicht » Wohnung / Hilfsmittel » Anpassung finanzieren




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2012, 10:48 
Offline
Administrator

Registriert: Do 5. Jan 2012, 15:07
Beiträge: 48
Gewisse behinderungsbedingte Wohnungsanpassungen werden von der IV nicht übernommen. In diesen Fällen lohnt es sich, nach einem ablehnenden Entscheid er IV bei anderen Behinderungsorganisationen und Stiftungen um einen ausserordentlichen Beitrag an die Anpassungen anzufragen. Je nach Behinderungsart und Wohnkanton sind das wieder andere Stellen. So bietet zum Beispiel unter vielen anderen die Sozialberatung des Paraplegikerzentrums in Nottwil für Paraplegiker Beratung im Bereich Finanzierungsmöglichkeiten. Auch die Sozialberatung der Pro Infirmis verfügt über eigene Finanzierungsmöglichkeiten.

Möglicherweise findest Du auch eine für Deinen Fall passende Stiftung im Stiftungsverzeichnis des Bundes oder im Stiftungsverzeichnis Deines Kantons. Erkundige Dich bei Deiner lokalen Pro Infirmis-Stelle - sie kennen meist ein paar Stiftungen die sie empfehlen können.

Bei den Stiftungen lohnt es sich wo immer möglich vor Eingabe eines Gesuches persönlichen (telefonischen) Kontakt mit dem Sekretariat der Stiftung aufzunehmen. Dieses berät Dich meist gerne, wie Du - falls überhaupt möglich - ein erfolgreiches Gesuch einreichen kannst.

Gerne erwarten wir Eure Erfahrungsberichte in dieser Sache!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group, Template by Lomali Solutions