Foren-Übersicht » Wohnung / Hilfsmittel » Anpassung finanzieren




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 17. Feb 2012, 09:59 
Offline
Administrator

Registriert: Do 5. Jan 2012, 15:07
Beiträge: 48
Die Invalidenversicherung übernimmt die Kosten von gewissen behinderungsbedingt notwendigen Umbauten am Arbeitsplatz (für Hausfrauen gilt die Wohnung als "Arbeitsbereich"!) und im Wohnbereich. Die Regeln dazu finden sich in den Artikeln 21 bis 21quater vom Invalidenversicherungsgesetz und in der Verordnung über die Abgabe von Hilfsmitteln. Wie Gesetz und Verordnung effektiv angewandt werden kann man im Kreisschreiben Hilfsmittel (KHMI) nachlesen.

Dem Gesuch an die IV-Stelle Deines Kantons mit dem Formular "Anmeldung Hilfsmittel" ist das Formular "Arztbericht Hilfsmittel" Deiner kantonalen IV-Stelle beizulegen. Die IV-Stelle gibt Dir dann weitere Anweisungen, was vor einem Kostenübernahmeentscheid zu tun ist. Meist schickt sie Dir im weiteren Verlauf jemanden von der SAHB vorbei um vor Ort abzuklären, was die IV bewilligen kann.

Es gibt dazu allerdings eine grosse Anzahl von Gerichtsentscheiden die man im Zweifelsfall ebenfalls kennen sollte. Wir empfehlen darum dringend, dass Du die Bauberatung Deines Kantons und nötigenfalls auch die Rechtsberatung für Behinderte beziehst.

ACHTUNG: Gesuche um Finanzierung von Umbaukosten müssen unbedingt VOR Beginn der Umbauten eingereicht werden. Wir empfehlen genügend Zeit (einige Monate!) für das Bewilligungsverfahren einzuplanen. Also das Gesuch stellen sobald Du den Mietvertrag für eine passende Wohnung unterschrieben hast.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group, Template by Lomali Solutions