Foren-Übersicht » Arbeitsgesetze » Vorschriften auf Bundesebene




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Arbeitsrecht
BeitragVerfasst: Mi 18. Jan 2012, 15:16 
Offline
Administrator

Registriert: Do 5. Jan 2012, 15:07
Beiträge: 48
Das Arbeitsrecht beschreibt die Regeln an welche sich ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen zu halten haben. Hier findest Du eine gute Zusammenstellung dieser Regeln welche für die ganze Schweiz gültig sind.
Im Thema "Kantonale Regelungen" - unten auf diesem Forum - findest Du zusätzliche Regelungen der einzelnen Kantone.

Grundsätzlich muss ein Arbeitgeber seine Angestellten anständig behandeln, versichern und entlohnen. Er muss für ihr körperliches und seelisches Wohl am Arbeitsplatz und für genügend Erholungsmöglichkeiten sorgen. Entwürdigendes oder (z.B. sexuell) belästigendes Verhalten ist strafbar und wird hart bestraft.

Das ist im Endeffekt auch zum Vorteil des Arbeitgebers: gesunde, zufriedene und erholte Arbeitskräfte arbeiten besser, bleiben länger und helfen mit, ein angenehmes Arbeitsklima zu sichern

Dafür ist er berechtigt die im Arbeitsvertrag vereinbarten Leistungen zu erhalten. Ist er mit den Leistungen nicht zufrieden muss er seine ArbeitnehmerInnen darauf aufmerksam machen und Besserung verlangen - im Wiederholungsfall schriftlich per eingeschriebenem Brief (Kopie unbedingt aufbewahren!). Wir empfehlen regelmässige Mitarbeitergespräche (z.B. einmal pro Monat) fest einzuplanen, damit eventuelle Spannungen und Probleme dann in aller Ruhe besprochen und mit bessere Abmachungen aus der Welt geschafft werden können.

Nur bei sehr groben Verletzungen dieser Leistungspflicht (z.B. im Falle von Persönlicher Assistenz bei unentschuldigtem Nicht-Erscheinen am Arbeitsplatz welches für den Arbeitgeber lebensgefährliche Folgen haben könnte, bei Diebstahl oder anderen strafbaren Handlungen) oder bei wiederholter schlechter Leistung trotz schriftlicher Verwarnung, ist eine fristlose Kündigung zulässig.

Innerhalb der gesetzlichen Grenzen (z.B. Ferienanspruch) bestimmt grundsätzlich der Arbeitgeber wer, wann, wie lange was wie tut. Wo immer möglich ohne den Zweck des Ganzen zu beeinträchtigen, sollte er hierbei jedoch auch auf die Bedürfnisse der angestellten Person Rücksicht nehmen. So bestimmt der Arbeitgeber z.B. grundsätzlich, wann die angestellte Person Ferien beziehen kann. Ein frühes Gespräch darüber und wo möglich Anpassungen des Ferienplans auch an die Bedürfnisse der angestellten Person sind von grossem Vorteil. Abmachungen werden dann schriftlich festgehalten und von beiden Seiten unterschrieben.

Grundsätzlich muss der Arbeitgeber den Lohn während einer gewissen Frist auch weiter bezahlen wenn der Arbeitnehmer wegen Krankheit nicht arbeiten kann. Diese Frist ist umso länger, je mehr Jahre das Arbeitsverhältnis dauert. Genaueres darüber und über weitere Regeln zum Arbeitsrecht findest Du unter in den "kantonalen Regelungen" unten in diesem Forum.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group, Template by Lomali Solutions