Foren-Übersicht » Assistenz einstellen » Diskussion Anstellung Assistenz




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Assistenz anstellen
BeitragVerfasst: Fr 16. Mär 2012, 16:08 
Offline

Registriert: Mo 20. Feb 2012, 12:17
Beiträge: 3
Wohnort: Zürich
Das ist gewiss der schwerste Schritt nach all den vorhergehenden, die auch schon die schwersten waren… Nach allen Vorstellungsgesprächen und Abwägungen geht's jetzt ans Anstellen. Ich selbst bin eine von denen, die ums Verroden einen Tritt gegen den Heimeintritt zu treten ver- und Assistenz ausserdem stundenweise und mit vielen verschiedenen Leuten abzudecken suchen. Drum habe ich mit Personalvorsorge (BVG, Pensionskasse) nichts zu tun. Auch die Frage ums Krankentaggeld fällt weg. Kinder sind entweder noch nicht oder nicht mehr im Ausbildungsalter da. Drum keine Familienausgleichskasse. Also ich verschicke per Mail ein Infoblatt und frage nach
• Personalien
• e-Mail-Adresse und Handy-Nr.
• Zivilstand
• Nationalität (Niederlassung)
• AHV-Nr.
• Heimatort und -kanton (für ein späteres Zeugnis)
• Zivilstand
• Anderen Anstellungen (wenn ja, wo und wie viele Stellenprozente - relevant bei ausländischen Einzustellenden und bei ev. Familienzulagen, falls trotzdem Kinder…)
• Ehe-, Lebens- oder geschiedene Partnerin oder das Ganze in männlicher Variante - relevant bei ev. Familienzulagen, falls trotzdem Kinder…
• Bankverbindung (Name, Ort der Bank und IBAN-Nr. AUCH für ein Konto bei der Post)

Auf den sites der kantonalen SVA steht, wie man gaaanz einfach Arbeitgeber wird. Nun, sooo kompliziert ist es auch wieder nicht. Das Wichtigste ist, sich hinzustellen und zu sagen "ich kann das!" und es zu tun, auch wenn nicht alles von Anfang an total richtig ist. Noch nie ist ein Meister vom Himmel gefallen und niemand von irgendeiner Behörde wird sterben (ganz sicher nicht!).

Info: Assistenzpersonen gelten als Hausangestellte

Tipp: Die Mär vom "Vereinfachten Abrechnungsverfahren" gilt nur bei bei einer Gesamtjahreslohnsumme von CHF 55'680.-. Wer mit einer HE schweren Grades in einer eigenen Wohnung wohnt, kann's ziemlich sicher vergessen.

Ausländische Angestellte: Um jemanden bei der Quellensteuer anzumelden, braucht's noch die Konfession bzw. die Angabe, ob die oder der Einzustellende Kirchensteuer bezahlt, Datum von Heirat/Trennung/Scheidung (nein nein, nicht alle drei - nur eines, nämlich das vom jüngsten Ereignis) und die Farbe der Bettwäsche. Entscheide des Quellensteueramtes überprüfen! Wer glaubt, Griechenlands Jammer tropft nicht auch ein wenig in der Schweiz, soll bitte gleich den Weihnachtsmann anstellen.

Eh voilà.

Jetzt fängt's erst richtig an und die schwersten Schritte werden zum Trab und vielleicht Galopp, wo tatsächlich für Momente der Bodenkontakt aufgehoben ist. Das ist lässig, das ist Freiheit!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group, Template by Lomali Solutions